Werkhaus-Werke in Wuppertal

Die Remscheider Künstlergruppe Werkhaus stellt im Technologiezentrum Wuppertal aus.

PICT5379-kleinZwei Häuser mit jeweils drei Etagen – kein Problem für die Remscheider Künstlergruppe „Werkhaus“, auf den langen Fluren rund 150 Exponate an die Wand zu bringen. Seit Freitag, 30. Oktober, hängen die Bilder unter dem Thema: „wechselvoll – wechselhaft“. Und so, wie die Etagen beim Durchgang wechseln, so wechseln die Werke und damit auch die Eindrücke.

Alles Individualisten

Kein Wunder – Werkhaus vereint Professionelle und Autodidakten unter einem Dach. 1979 gegründet, hat sich die Künstlergruppe bis jetzt gehalten – 30 Jahre. Mitgründerin Regina Wicke umriss in einer kurzen, amüsanten Einführung zur Vernissage die wechselhafte Geschichte der Künstlerinnen und Künstler: „Wir sind alles Individualisten. Anfangs gab es öfters Streitigkeiten – um den besten Platz an der Wand zum Beispiel. Aber nach 30 Jahren stört das keinen mehr.“ Sie hoffe, dass es auch diesmal gelingen werde, „unsere Sehnsüchte, unsere Wünsche, unsere Kritik“ auszudrücken.

PICT5371-klein Die Ausstellung ist zu sehen vom Freitag, 30. Oktober 2009, bis Freitag, 15. Januar 2010. Öffnungszeiten: 8:30 bis 16:30.
Ort: Die ersten beiden Häuser in der Lise-Meitner-Str. 1 – 9, 42119 Wuppertal. Anfahrt siehe www.w-tec.de

Bilder mit freundlicher Genehmigung von Brigitta Meyer

Please follow and like us:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.